INOLA zu Gast bei Bayern 2

Ist die Windkraft noch zu retten?

Bayern verabschiedet ein neues umfassendes Klimaschutzprogramm. Doch die 10-H-Regelung zum Abstand von Windrädern zu Wohnsiedlungen bleibt. Und damit auch die Kritiker auf beiden Seiten. Ein Streit zwischen Ängsten und Chancen.

Wirtschaftsminister Peter Altmaier schlägt eine 1000 Meter Regelung für den Bau von Windkraftanlagen vor, und die Kritiker schreien auf. Dabei gilt in Bayern schon seit fünf Jahren die 10-H-Abstandsregelung, die deutlich strenger ist und meist eher einen Abstand von zwei Kilometern fordert.

Im Tagesgespräch sprach Moderator Achim Bogdahn mit Dr. Anne von Streit Geographin der LMU München über die Auswirkungen dieser Regelung, über die Ängste der Bürger und ob ein "Nein" zur Technik im Vorgarten auch verpasste Chancen bedeutet.

 

Den ganzen Beitrag gibt es auf der Homepage des Bayerischen Rundfunk zum Nachhören und -sehen.